Projekt BROT

Mehrsprachenerziehung unter Einbeziehung des interreligiösen Dialogs im Projekt „Brot“

Ziel:

·         Mehrspracherziehung unter Einbeziehung des interreligiösen Dialogs im Projekt „Brot“

·         Sichtbarmachen der sprachethymologischen Gemeinsamkeiten

·         Aufzeigen der ähnlichen Arbeitsprozesse in vielen Ländern (Herkunftsländer der Kinder)

Zeitdauer:

·         Im Frühling 2018 beteiligten sich fünf Klassen (2. bis 4.) am Projekt "Brot"

·         Circa vier Wochen lang haben sich die SchülerInnen in vielfältiger Form mit dem Thema Brot

          beschäftigt.

Abgesteckte Themenbereiche:

·         Woher kommt das Brot?

·         Wie hat man früher Brot gemacht?

·         Welche Getreidesorten gibt es?

·         Welche Berufe gibt es rund um das Brot?

·         Brotvielfalt: Unter anderem wurden verschiedene Brotsorten und (selbstgebackene)

          Spezialitäten aus den Herkunftsländern unserer SchülerInnen gekostet. 

Beteiligte:

·         Fünf Klassen (2.-4. Klasse) waren beteiligt.

·         Die Familien der SchülerInnen waren in das Projekt aktiv involviert.

·         SchülerInnen führten Umfragen über Brotvorlieben in den Familien durch.

·         Auch im Religionsunterricht stand das Thema "Brot" im Mittelpunt, um die Gemeinsamkeiten zu

          unterstreichen.

·         Die Kinder besuchten gemeinsam Backstuben und Supermärkte in der Umgebung und zwei

          Klassen fuhren auch zu einer großen industriellen Bäckerei.

Mehrsprachigkeit:

·         Das Wort "Brot" wurde in den verschiedenen Sprachen der Klassen sichtbar gemacht und

           Sprachfamilien thematisiert.

Projektabschluss:

Die Erkenntnisse und Ergebnisse präsentierten die SchülerInnen beim Brotfest am 4.5. 2018 in einer Plakatausstellung, auf der Bühne mit zwei kurzen Theaterstücken (Italienisch und Deutsch) und in einem Kurzfilm (Italienisch).

Lieder und Gedichte in Deutsch, Englisch und Italienisch sowie die Verkostung des von den Kindern selbstgebackenen Brotes rundeten die Abschlussveranstaltung ab.

 

Mehrsprachige Bücher

Am Anfang war die Geschichte „Der Hühnerdieb“, ein Bilderbuch ohne Text von Béatrice Rodriguez. Die Kinder haben in unserem Mehrsprachenprojekt in eine ungewöhnliche Freundschaft und das Ende der Geschichte neu erfunden: Neobično prjateljstvo - Eine ungewöhnliche Freundschaft

In anderen Klassen haben die Kinder die 10 wichtigsten Wörter der Geschichte herausgefunden und sie in einem Raster niedergeschrieben. Dann haben wir die Sprachen der Klasse in den Raster hinzugefügt. Danach haben die Kinder die Wörter in ihrer Muttersprache geschrieben. Der Raster gab Anlass zu vielen spannenden Bemerkungen, z.B. dass tschetschenische  Buchstaben manchmal wie Torten aussehen, dass man Arabisch von rechts nach links schreibt, dass Finnisch oder Kurdisch gar nicht schwer und einfach cool sind oder dass auch Sprachen miteinander verwandt sein können! Wir Lehrerinnen haben den Raster digitalisiert und bunte Kärtchen mit den verschiedenen Wörtern hergestellt. Die Kinder haben in Gruppen Bilder zu den Schlüsselwörtern gemalt und die Kärtchen um die Bilder geklebt. So entstand ein mehrsprachiges Bild-Wörterbuch. (© Anna Ruggiero)

2016 / 17 eğitim yılında Türkçe derslerinin bir bölümünü öğrencilerle birlikte bir kitap üretimi için ayırdık. Hem öykü hem de resimler öğrencilere tarafından yapıldı. Kitabımızın adı: „TAVUK HIRSIZI“ ve okulumuzun kütüphanesinde yerini aldı.

Theater "Peter Pan"

Die Kinder der 2b haben das Theaterstück Peter Pan aufgeführt. Dabei wurde getanzt, viel gelacht und es wurden auch italienische Lieder wie "Quatro pirati", "Indiani al centro della terre" oder "Dite bambini" gesungen.

Theater "Biancaneve e i sette nani"

Schneewittchen in italienischer Sprache - ein Theaterstück

Muttersprachenunterricht in BKS mit Hundeeinsatz

Das „š“ haben wir schon gelernt! Heute lernen wir das „Nj“ und können endlich Nuško schreiben. „Š“ smo već naučili! Danas učimo „Nj“ i konačno možemo napisati Nuško.